Fehrsschule Logo
 

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online


johannhinrichfehrs.jpgJohann-Hinrich Fehrs war einer der bedeutendsten Erzähler niederdeutscher Sprache des 19. und 20. Jahrhunderts.
Er wurde am 10. April 1838 als Sohn einer Bauernfamilie in Mühlenbarbek bei Kellinghusen geboren. Auf Wunsch des Vaters wurde er Lehrer. Er unterrichtete nach seiner Ausbildung zunächst an einer Privatschule in Reinfeld und an Volksschulen in Itzehoe und Altona. 1865 kam er endgültig nach Itzehoe. Nach der Heirat übernahm er die bis dahin von seiner Frau geleitete private „Höhere Töchterschule“. An dieser Schule war Johann-Hinrich Fehrs fast 40 Jahre tätig.
Nach einer schweren Erkrankung im Jahre 1899 übergab er der Stadt Itzehoe die Schule. Er selbst wirkte noch 13 Jahre lang literarisch. 1913 wurde Johann-Hinrich Fehrs Ehrenbürger der Stadt Itzehoe. Am 16. November 1916 starb er in Itzehoe.
Das Heimatmuseum in Kellinghusen hat zur Erinnerung an den Dichter ein Fehrs-Zimmer eingerichtet.