Fehrsschule Logo
 

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online


matheolympiade.gif

Was bedeutet Mathematik-Olympiade?             
Wie jede Olympiade ist auch die Mathematik-Olympiade ein Wettbewerb, und zwar ein Aufgabenwettbewerb, der für alle Länder der Bundes-Republik-Deutschland angeboten wird.

Wozu wird die Mathematik-Olympiade durchgeführt?
Ziel des Wettbewerbs ist es, Freude und Interesse am Fach Mathematik zu wecken und interessierte und begabte Schüler/innen zu finden und zu fördern.

Wer darf teilnehmen?
Ausgeschrieben wird der Wettbewerb im Grundschulbereich für Schüler/innen der 4. Klassen. Jüngere Schüler dürfen natürlich auch teilnehmen erhalten aber keine Sonderbedingungen.

Wie qualifiziert man sich?
Die Mathematiklehrer melden interessierte und begabte Schüler dem dafür zuständigen Fachlehrer. Dieser schreibt mit diesen Schülern  in der so genannten Schulrunde eine Arbeit. Die besten Schüler dürfen dann an der nächsten  - der Kreisrunde -  teilnehmen.

Aufgabenbeispiel:
Anna, Bernd und Karla basteln Sterne. Jedes Kind nimmt eine andere Farbe, gold, silber und rot.
-    Karla arbeitet sehr sorgfältig und hat die wenigsten Sterne geschafft.
-    Die meisten Sterne waren rot.
-    Es gab weniger silberne Sterne als goldene.
-    Bernd mag Gold nicht.      
 

Welches Kind hat welche Farbe zum Basteln verwendet?