Fehrsschule Logo
 

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online


Nicht jedes Kind in Neumünster darf sich auf Geschenke zu Heiligabend freuen. Strahlende Kinderaugen und vorweihnachtliche Aufregung gab es dafür gestern an der Johann-Hinrich-Fehrs-Schule: Der Weihnachtsmann war da und verteilte Geschenke an die Grundschüler. Hinter dem weißen Rauschebart und dem roten Mantel steckte Jürgen Behrendt vom Rotary-Club, der sich seit Jahren in der Adventszeit in seinen kleinen Mini-Cooper schwingt und den Kindern an der Schule Geschenke bringt.

„Wir haben unser Herz an diese Schule verloren und finden es wichtig, hier zu helfen“, sagte Jürgen Behrendt. Die Schulleiterin Bärbel Wulf-Fechner erklärte den Hintergrund der Aktion: „Es ist wichtig, um den Kindern die Sitte des Weihnachtsfests zu vermitteln. Wir haben auch einen Weihnachtsbaum in der Schule und packen die Geschenke gemeinsam aus. Zu dem Ritual gehört auch, die liebevolle Verpackung der Geschenke zu würdigen.“

Die Präsente haben die Mitglieder des Serviceclubs Rotary selbst eingekauft und eingepackt. „In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal klassenweise Geschenke und nicht für einzelne Kinder. Jede der 18 Grundschulklassen durfte zwei Wünsche äußern, die Geschenke verbleiben in den Klassen, damit alle etwas davon haben“, schilderte Bärbel Wulf-Fechner weiter.

So nahmen die Kinder freudig ihre Pakete an, in denen beliebte Gesellschaftsspiele wie „Vier-Gewinnt“, „SOS-Affenalarm“ oder großformatige Bilderbücher steckten. Zurzeit besuchen 321 Kinder die Grundschule an der Wilhelmstraße. bry

 
   

a192044213i0006_max1024x.jpg